Sicherheit ist eines der menschlichen Grundbedürfnisse und untrennbar mit den Zutrittsvoraussetzungen bei Immobilien verbunden. Damit in einem Wohn- oder Geschäftshaus bzw. einer Industrieanlage nicht jeder ein- und ausgehen kann, wie es beliebt, lässt sich mit einer mechanischen Schließanlage der Objektschutz sicherstellen. Die Möglichkeiten für mechanische Schließanlagen sind vielfältig und variieren im Hinblick auf die Schließkompetenzen. Der folgende Überblick stellt die Systeme vor.

Definition: mechanische Schließanlage

Mechanische Schließanlagen unterscheiden sich von digitalen Schließsystemen und fallen unter die konventionelle Sicherheitstechnik. Vereinfacht gesagt, handelt es sich um Türschlösser und Schließzylinder, die Personen und verschiedenste Gegenstände in Gebäuden vor unbefugtem Zutritt schützen.

Diese Vorteile haben mechanische Schließanlagen

Im direkten Vergleich zu digitalen Schließsystemen zeichnen sich mechanische Schließanlagen durch einige Vorteile aus. Sie lassen sich leicht installieren und ein professioneller Schlüsseldienst kann Ihnen – wenn Sie sich einmal selbst versehentlich ausgesperrt haben sollten – wieder Zutritt verschaffen. Hierbei genügt es häufig, sich durch einen Personalausweis als rechtmäßiger Bewohner zu legitimieren. Da im Fall der Fälle keine diffizile Digitaltechnik repariert werden muss, gelten mechanische Schließanlagen als unkompliziertere Lösungen. Außerdem ist die mechanische Variante in der Regel günstiger in der Anschaffung und Wartung.

Mechanische Schließanlagen in verschiedenen Formen

Hauptschlüsselanlage

Bei einer Hauptschlüsselanlage können mit dem Hauptschlüssel alle Schlösser des jeweiligen Objekts geöffnet werden. Die verbauten Zylinder schließen auf verschiedene Weise. Eine Hauptschlüsselanlage wird bevorzugt in öffentlichen Institutionen wie Schulen verwendet, lässt sich aber auch für kleine Gewerbeobjekte bzw. Bürokomplexe nutzen und in Einfamilienhäusern installieren.

Zentralschließanlage

Auch bei dieser Art einer mechanischen Schließanlage schließen die Zylinder verschieden. Einzelne Schlüssel können einen oder eine ausgewählte Anzahl an Türen betätigen. Die Zylinder der gesamten Anlage lassen sich durch einen Zentralschlüssel schließen. Geht der Zentralschlüssel verloren, kann dies einen Austausch der kompletten Schließanlage nach sich ziehen. Die Person, die diesen Zentralschlüssel verwaltet, trägt daher eine große Verantwortung. Eine Zentralschließanlage kommt hauptsächlich in Wohngebäuden zum Einsatz. Werden in einem solchen Fall die verschiedenen Wohnungen mit unterschiedlichen Schlüsseln geschlossen, lassen sich diese meist für die Haustür und eine Garage verwenden.

Generalschlüsselanlage

Sie ist hauptsächlich in größeren Unternehmen verbaut und vereint in sich mehrere Schlüsselarten. Neben einzelnen Schlüsseln, die jeweils ein einziges Schloss schließen, existieren Gruppenschlüssel. Diese fassen die Einzelschlüssel zusammen. Außerdem ist für jede Schlossart des Objekts ein Generalschlüssel vorhanden. Eine Generalschlüsselanlage basiert auf einer Schließhierarchie, wobei eine größere Anzahl von Zentralzylindern in ein solches System integriert werden kann. Diese Form der mechanischen Schließanlage gilt als sehr komplex.

Wendeschlüsselsystem

Bei einem Wendeschlüsselsystem sind das Schlüsselprofil sowie die Schlüsseleinschnitte symmetrisch konstruiert. Daher kommt es bei diesem System nicht auf die Art und Weise des Einführens ins Schloss an. Selbst dann, wenn der Schlüssel um 180 Grad gedreht eingeführt wird, schließt das Schloss ohne Probleme. Im Vordergrund dieser Lösung steht der Komfort, mit welchem sich eine solche mechanische Schließanlage bedienen lässt. Besonders vorteilhaft ist das Wendeschlüsselsystem für Menschen, die es oft sehr eilig haben und nicht viel Zeit aufwenden möchten, zunächst die richtige Schlüsselposition zu wählen. Auch für Menschen mit einer Sehbehinderung oder beim Einführen des Schlüssels im Dunkeln ist ein Wendeschlüssel ein echter Segen. Darüber hinaus wird bei einem Wendeschlüsselsystem auf einen scharfkantigen Einschnitt verzichtet, sodass es zu keiner Beschädigung in der Hand- oder Hosentasche kommt.

Zusätzliche Sicherheitsmechanismen bei mechanischen Schließanlagen

Sie schätzen eine mechanische Schließanlage, welche mit zusätzlichen sicherheitsrelevanten Elementen versehen ist? Schließzylinder können mit einer Kernziehsperre bzw. einem Schutz gegen das Aufbohren versehen werden. Außerdem lassen sich Schlüssel durch die zusätzlichen Sicherheitsmechanismen davor bewahren, abzubrechen oder einfach herausgezogen werden zu können.

Fazit

Eine Auswahl, welche mechanische Schließanlage sich eignet, sollte stets nach der Art des Objekts sowie den persönlichen Anforderungen an Handhabung und Sicherheit getroffen werden.

Wir verkaufen mittlerweile seit über 20 Jahren mechanische Schließanlagen und montieren diese auch direkt – alles aus einer Hand.

Lassen Sie sich kostenlos beraten und schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter 040/8531320

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner